Textfeld: Produktdetails

Karbonisieren mit dem  Hydrodynamischen Strömungsreaktor

Die zugesetzte CO2-Menge wird über einen Massendurchflußmesser definiert in das Produkt eingeleitet.

Der Sorptionsgrad beträgt 100 %, jedoch wird mit der Kavitationstechnologie eine Feinsteinbringung der Kohlensäure erreicht.

Die Kohlensäure wird über einen Massendurchflußmesser mit dem Druck, der soweit über dem sich später einstellenden CO2-Gleichgewichtsdruck liegt, eingebracht, um in der zur Verfügung stehenden Zeit das gesamte zugesetzte CO2-Gas zu absorbieren.

Aufgrund des Zerreißens der CO2-Gasblasen wird eine feine Verteilung auf kürzester Strecke gewährleistet.

 

Karbonisieren von Flüssigen Medien

Vorteile des Hydrodynamischen Strömungsreaktors bei der Karbonisierung sind:

Þ durch einzigartige Mischungseigenschaften vielseitige Anwendungsmöglichkeiten in allen     Sparten der Lebensmittelindustrie

Þ Feinstverteilung der CO2 im fertigen Getränk, 100%ge Homogenisierung

Þ sehr geringe Ausdampfung des gelösten Gases im Fertiggetränk

Þ leichte Regelbarkeit, da fast lineares Lösungsverhalten

Þ leicht integrierbar in bereits bestehenden Anlagen, zur Erhöhung der Löslichkeit von CO2

Þ Bauweise des Strömungsreaktor aus allen gängigen Materialien möglich

Þ sehr gute biologische Sterilisierbarkeit

Þ hohe Energieeinsparung, da nur geringe Pumpendrücke notwendig sind

Þ sehr gute, effektive Wirkungsweise, ca. 2-fach höherer CO2 - Eintrag

Þ geeignet für alle Flüssigkeiten und Gase

Þ sehr geringe Druckverluste im und nach Strömungsreaktor

Þ kein Verschleiß, einfache Handhabung

Þ sehr geringe Mischstrecke, dadurch platzsparende Einbaumöglichkeiten

KR 65 M Zur Inline-Karbonisierung  von Mineralwasser, Biermischgetränken, Apfelschorle und anderen AfG.                                                                                                  Durch einzigartige Mischeigenschaften vielseitige Anwendungsmöglichkeiten in allen     Sparten der Lebensmittelindustrie.

Eintrag von(0-8mg CO2/l) auch bei Wassertemperatur über 25oC .                             Keine Hochdruckkarbonisierung, trotzdem sehr feinperlig durch Hervorragende CO2-Bindung die sich nicht mehr entbindet und somit auch Schaumbildung verhindert.

KR 80 Zur Inline-Karbonisierung von Mineralwasser, Biermischgetränken, Apfelschorle und anderen AfG.

Eintrag von(0-8mg CO2/l) auch bei Wassertemperatur über 25oC .                           Keine Hochdruckkarbonisierung, trotzdem sehr feinperlig durch Hervorragende CO2-Bindung die sich nicht mehr entbindet und somit auch Schaumbildung verhindert.